Unfall in Berlin

Rettungswagen kracht in Auto: Fünf Verletzte

Berlin - Ein Rettungswagen der Feuerwehr und ein Auto sind in Berlin-Neukölln miteinander kollidiert und fünf Menschen dabei verletzt worden.

Eine Frau, die am Samstagvormittag mit ihrem 12-jährigen Sohn im Rettungswagen auf dem Weg ins Krankenhaus war, sowie ein Rettungsassistent verletzten sich schwer, wie eine Sprecherin der Feuerwehr sagte. Der Junge hatte über starke Kopfschmerzen geklagt. Er und die Fahrer beider Wagen wurden bei dem Zusammenstoß an einer Kreuzung leicht verletzt. Der Rettungswagen kippte um, die Räumung dauerte mehrere Stunden.

Die Unfallursache war zunächst unklar. Einem Polizeisprecher zufolge war der Rettungswagen mit Blaulicht unterwegs gewesen. Die „B.Z.“ hatte zuerst darüber berichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare