Bahnreisende sitzen fest

Rabe löst Chaos im Zugverkehr aus

Sonnewalde - An einer Oberleitung in Brandenburg hat ein Rabe einen Kurzschluss ausgelöst. 78 Bahnreisende mussten deshalb zwei Stunden lang im Zug warten. Der Rabe überlebte nicht.

Weil ein Rabe einen Kurzschluss an einer Oberleitung in Brandenburg ausgelöst hat, mussten 78 Bahnreisende zwei Stunden lang im Zug warten. Der Regionalzug war am Dienstag in Richtung Berlin unterwegs, als bei Sonnewalde in Brandenburg ein Tragseil der Oberleitung nach dem Kurzschluss riss, wie ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwoch sagte. Der Zug verfing sich in dem Seil und blieb stehen. Verletzt wurde niemand. Die Reisenden mussten auf einen Ersatzzug warten. Das Triebfahrzeug und ein Steuerwagen wurden beschädigt. Der Rabe starb bei dem Kurzschluss.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare