Prügel-Opfer der Schweizer Schüler wird wieder ganz gesund

München - Der von einer Gruppe Schweizer Schüler brutal zusammengeschlagene 46-Jährige wird voraussichtlich keine bleibenden Schäden davontragen.

Lesen Sie auch:

Schweizer Schläger prügelten auch Behinderten

Schlägertrupp: So schockiert ist die Schweiz

Lehrer wussten nichts von Vorstrafen

Das Opfer blutete aus dem Ohr

Sie bereuen nichts

Mordversuch auf Klassenfahrt

Der Mann sei operiert worden und werde wieder ganz gesund, sagte eine Sprecherin der Düsseldorfer Universitätsklinik am Mittwoch. Auch sein Augenlicht wird der 46-Jährige nach ihren Angaben nicht verlieren. Derzeit gehe es dem Patienten den Umständen entsprechend gut.
Die Jugendlichen aus dem Kanton Zürich hatten den Passanten in der vergangenen Woche in München brutal niedergeschlagen und auf den am Boden liegenden Mann eingetreten. Er erlitt zahlreiche Brüche am Kopf und im Gesicht.

Video:

„Wollten jemanden wegklatschen“

Insgesamt sollen die Schüler auf ihrer Abschlussfahrt fünf Männer verprügelt haben, unter anderem auch einen sichtlich körperlich behinderten Mann.

ap

Kommentare