Nach Messer-Attacke: Polizist erschießt Mann

+
Beamte des LKA Sachsen-Anhalt untersuchen den Tatort in Naumburg, wo ein Polizist einen Mann erschossen hatte.

Naumburg a.d. Saale. Am Ende eines Polizeieinsatzes in Naumburg (Sachsen-Anhalt) ist ein Mensch tot und zwei Ordnungshüter sind verletzt. Was frühmorgens vor einer Spielhalle geschehen ist, müssen nun die Ermittlungen ergeben.

Ein Polizist hat am Donnerstag einen Mann vor einer Spielhalle in Naumburg an der Saale erschossen. Der Vorfall ereignete sich nach Behördenangaben am frühen Morgen, als der Mann mit einem Messer auf zwei Polizisten und Umstehende losging. Die beiden Beamten seien durch Messerstiche verletzt worden. Einer von ihnen habe auf den Angreifer geschossen und ihn tödlich verletzt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Naumburg. Zu den Personalien des Getöteten lagen noch keine Angaben vor.

Laut Staatsanwaltschaft hatte der später Erschossene zunächst in der Spielhalle eine Angestellte mit einem Messer bedroht. Ob es sich dabei um einen Überfall auf die Spielbank handelte, konnte der Sprecher nicht sagen.

Gegen 4.00 Uhr früh seien Polizeibeamte zu der Spielhalle gerufen worden. Sie befindet sich in einem Einkaufscenter. Vor dem Gebäude sei bereits eine größere Gruppe von Schaulustigen versammelt gewesen, so der Behördensprecher weiter. Dort sei der Täter schließlich sowohl auf die Polizisten wie auch auf Umstehende losgegangen.

dpa

Kommentare