Mann richtete seine Frau und sich selbst

Frankfurt/Main - Ein Mann hat erst seine Frau und dann sich selbst im Ginnheimer Wäldchen erschossen. Über den Grund für die Tat konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Ein 56-jähriger Mann hat seine gleichaltrige Ehefrau im Ginnheimer Wäldchen erschossen und sich danach das Leben genommen. Ein Fußgänger entdeckte die Leichen am Montagmorgen gegen 07.15 Uhr auf einem kleinen Waldweg auf dem ehemaligen Gelände der Bundesgartenschau, wie die Polizei berichtete.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann seiner Frau zwei Mal in die Brust geschossen hat. Bei seinem Leichnam befand sich die Tatwaffe, ein Revolver. Das Motiv ist noch unklar. Das Ehepaar hatte im Stadtteil Dornbusch gewohnt.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare