"Ein wenig verfahren"

Irrfahrt: Frau fährt mit Auto auf Bahnsteig herum

Ansbach - Diese ältere Dame hat sich anscheinend so richtig verfahren auf der Suche nach einem Teppichgeschäft. Statt auf der Straße fuhr die Frau auf dem Bahnsteig herum.

Die Suche nach einem Teppichgeschäft hat eine 85 Jahre alte Autofahrerin mitten auf den Bahnsteig des Bahnhofs im fränkischen Ansbach geführt. Am Bahnsteig 1 der Station sei verdutzten Beamten der Bundespolizei am Dienstagvormittag der mit Schrittgeschwindigkeit fahrende Kleinwagen der Seniorin aufgefallen, teilte die Bundespolizei in Nürnberg mit. Als sie das Auto stoppten, erklärte ihnen die Fahrerin demnach, dass sie ein Teppichgeschäft suchte und sich "ein wenig" verfahren habe.

Die Frau vollzog der Polizei zufolge auf dem Bahnhofsgelände sogar ein Wendemanöver. Sie sei zunächst mit ihrem Auto in Richtung des Aufzugs am Gleis gefahren. Weil ihr die Fahrbahn dort dann aber zu eng geworden sei, habe sie gewendet und sei anschließend in Richtung der Bahnhofshalle gefahren.

Die Polizei ging mit der aus dem Landkreis Ansbach stammenden, rüstigen Rentnerin gnädig um. Sie beließ es für die den Beamten zufolge geistig und körperlich fitte Dame bei einer mündlichen Belehrung und lotste sie wieder in den regulären Straßenverkehr. Die sechs Reisenden, die am Bahnsteig auf einen Zug warteten, habe die Frau mit ihrer Irrfahrt nicht gefährdet.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare