Hohe Belohnung nach spektakulärem Geldraub

+
Ein SWAT-Team der schwedischen Polizei stürmte das Gebäude.

Stockholm - Nach dem spektakulären Geldraub mit Hilfe eines Hubschraubers hat die überfallene schwedische Sicherheitsfirma am Freitag eine hohe Belohnung ausgesetzt.

Lesen Sie auch:

Filmreifer Raub aus schwedischem Gelddepot

Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter oder Wiederbeschaffung des Geldes führen, will das Unternehmen G4S sieben Millionen Kronen (knapp 700.000 Euro) zahlen. Wie viel bei dem Überall am Mittwoch tatsächlich gestohlen worden ist, wurde bislang nicht enthüllt. Die ausgesetzte Belohnung deutet aber auf einen höheren Millionenbetrag hin.

Verhaftungen in dem Fall gab es bislang nicht. Die maskierten Räuber hatten sich filmreif aus einem Hubschrauber auf das Dach eines Gelddepots in Stockholm abgeseilt und waren durch Fenster in das Gebäude eingebrochen. Mit Säcken voller Geld konnten sie entkommen. Eine Verfolgung in der Luft verhinderten sie, indem sie eine Rauchbombe zündeten. Der gestohlene Hubschrauber wurde in 25 Kilometern Entfernung an einem See nördlich von Stockholm gefunden. Die schwedische Polizei stand nach dem Coup im Kreuzfeuer der Kritik.

ap

Kommentare