Alarm in Hamburg

Dieser 35-Meter-Kran wäre fast umgestürzt

+
Der Baukran in Schieflage.

Hamburg - Ein in gefährliche Schieflage geratener Baukran in Hamburg-Altona ist in der Nacht zum Montag abgebaut worden.

Die Arbeiten dauerten gut sieben Stunden und liefen reibungslos, sagte ein Feuerwehrsprecher. Weil der etwa 35 Meter hohe Kran umzukippen drohte, mussten elf Menschen vorsichtshalber ihre Wohnungen verlassen. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. Abgebaut wurde das Gerät mit Hilfe eines Kran-Fahrzeuges. Der Kran war in gefährliche Schieflage geraten, weil das Fundament auf einer Seite aus bisher unbekannter Ursache gebrochen war.

dpa

Kommentare