Güterzüge mit Lösungsmitteln verunglückt

+
Feuerwehrleute versuchen, die gefährliche Fracht zu sichern.

Goslar - Ein Kesselwagen mit Lösungsmitteln ist auf dem Bahnhof in Langelsheim bei Goslar (Niedersachsen) umgestürzt. Ein zweiter Wagen sprang am Freitagmorgen aus den Gleisen.

Ein Kesselwagen mit Lösungsmitteln ist auf dem Bahnhof in Langelsheim bei Goslar (Niedersachsen) umgestürzt. Aus dem Wagen war am Freitagmorgen Natriumhydroxid herausgetropft, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Die Menge war nach seinen Worten sehr gering. Anlass für Besorgnis gab es nicht. Die Substanz ist beispielsweise in Abflussreinigern enthalten. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar. Aus Sicherheitsgründen wurde das Gelände abgesperrt.

Ein zweiter Wagen war bei dem Vorfall aus den Gleisen gesprungen. Er war den Angaben zufolge mit Butadien beladen, einem hochentzündlichen giftigen Gas, das bei der Kunststoffherstellung verwendet wird. Der Kessel blieb bei dem Unfall dicht. Gas konnte nicht austreten. Ein mit Lithium gefüllter dritter Wagen blieb auf den Gleisen stehen, sagte der Sprecher.

dpa

Kommentare