Gericht verhandelt pikanten Fall

Urteil: Intime Fotos der Ex müssen gelöscht werden

+
Wenn Paare sich trennen, werden intime Fotos, die in glücklichen Tagen entstanden sind, häufig als Druckmittel eingesetzt.

Koblenz - Wenn Paare sich trennen, werden intime Fotos, die in glücklichen Tagen entstanden sind, häufig als Druckmittel eingesetzt. Jetzt hat ein Gericht dazu ein wegweisendes Urteil gesprochen.

Das Oberlandesgericht Koblenz hat nach einem Bericht von faz.net entschieden, dass intime Bilder des Ex-Partners nach Ende der Beziehung gelöscht werden müssen. Die Begründung der Richter: Die Einwilligung zum Besitz der Aufnahmen könne nach der Trennung widerrufen werden.

Das gilt allerdings nicht für alle Fotos, sondern nur für erotische und intime Bilder, so das Gericht. Denn allein die Tatsache, dass ein ehemaliger Partner weiter über Aufnahmen verfüge, die während der Partnerschaft einvernehmlich gemacht wurden, sei kein Eingriff in die Persönlichkeitsrechte des Fotografierten.

Im konkreten Fall, den das Oberlandesgericht Koblenz zu entscheiden hatte, klagte eine Frau nach der Trennung von ihrem Partner gegen die weitere Verwendung von Fotos und Filmaufnahmen. Der Mann war Fotograf. Sie hatte ihm die Aufnahmen in digitaler Form überlassen. Zuvor war der Fall schon vor dem Landgericht verhandelt worden. Jetzt geht der Streit wohl vor dem Bundesgerichtshof in die nächste Runde.

Kommentare