Geiselnehmer versteckte sich unterm Bett

+
Ein Spezialeinsatzkommando hat die Wohnung des Mannes gestürmt.

Berlin - Ein 24-Jähriger hat in Berlin-Neukölln eine Geiselnahme vorgetäuscht und damit gedroht, zwei Menschen umzubringen.

Nachdem sich der Verdacht erhärtet hatte, dass die Geiselnahme nur vorgetäuscht war, drang ein Spezialeinsatzkommando in seine Wohnung ein. “Sie zogen den Mann unter einem Bett hervor und nahmen ihn fest“, hieß es im Polizeibericht vom Freitag. Der Mann wurde in die Psychiatrie gebracht.

AP

Kommentare