Ferienbeginn: Auf diesen Autobahnen wird es eng 

München - Am kommenden Wochenende müssen Autofahrer erneut mit Engpässen auf Deutschlands Straßen rechnen. Auf diesen Autobahnen wird es besonders eng. 

Hier gehts zum aktuellen Ferienkalender!

Da in fünf weiteren Bundesländern die Schulferien beginnen, herrscht dem ADAC zufolge besonders am Freitagnachmittag und Samstag Staugefahr auf zahlreichen Bundesautobahnen. Nach Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland starten diese Woche in Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein die Sommerferien. Nach der Stauprognose des Automobilclubs wird es besonders um Berlin, Hamburg und München Engpässe auf dem Weg in den Sommerurlaub geben. Betroffen seien die Autobahnen A9 von Berlin über Nürnberg nach München, der Berliner Ring (A10) sowie die A24 von Berlin nach Hamburg.

Kfz-Kennzeichen: Die lustigsten Abkürzungen

Kfz-Kennzeichen: Die lustigsten Abkürzungen

Um die Hansestadt herum werde die A1/A7 im gesamten Großraum sowie die A7 zwischen Hamburg und Flensburg und auch zwischen Hamburg, Hannover, Würzburg und Füssen stark befahren sein. Gleiches gilt für die A1 von Köln über Dortmund und Bremen nach Lübeck. In Richtung Süden werden die A8 von Stuttgart über München nach Salzburg sowie die A93 zwischen dem Inntaldreieck und Kufstein voll. Nachdem auch in Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Tschechien, der Schweiz sowie drei österreichischen Bundesländern die Schulferien starten, werden auf den Straßen der Nachbarländer auch die Einheimischen unterwegs sein.

dpa

Kommentare