Abschiedsbrief gefunden

Familiendrama: Mann stürzt sich aus Hochhaus

+
Der Mann hat sich aus diesem Hochhaus in Berlin/Friedrichsfelde gestürzt. 

Berlin - Die Polizei in Berlin hat nach der Familientragödie mit drei Toten einen Abschiedsbrief des mutmaßlichen Täters gefunden.

In einem Hochhaus im Stadtteil Friedrichsfelde, der zum Bezirk Lichtenberg gehört, hatten seit mehreren Tagen die Leichen einer 41-jährigen Frau und ihres zehnjährigen Sohns gelegen. Der Lebensgefährte der Frau soll die beiden getötet haben.

Am Montagabend sprang der 46-Jährige aus dem Hochhaus in den Tod, als die Mutter der Frau die Leichen in der Wohnung entdeckte. Die Mutter der Frau hat laut Polizei die Leichen ihrer Tochter und ihres Enkels entdeckt. Sie war zu dem Haus gekommen, weil sie seit einiger Zeit keinen Kontakt mehr zu der 41-Jährigen gehabt habe. Wie die Frau und der Junge starben, war zunächst unklar.

Wie ein Polizeisprecher am Dienstag berichtete, lag in der Wohnung ein Brief des Mannes, in dem er sich zu den Taten äußerte. Die Polizei machte über die Hintergründe keine Angaben und hat jetzt eine rasche Obduktion der drei Leichen angekündigt.

dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion