Verregnetes Endspiel

Deutschlandwetter: Was nach dem Finale aufzieht

Offenbach - Das Wetter am Tag danach: Nach einem nassen WM-Finale am Sonntag könnten auch die Fußballweltmeister-Feiern am Montag ins Wasser fallen.

Nach einem nassen WM-Finale am Sonntag könnten auch die Fußballweltmeister-Feiern am Montag ins Wasser fallen. Am Vormittag werde es wieder Schauer und Gewitter geben, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag in Offenbach mit. Im Tagesverlauf sollen die Wolken dann vor allem zwischen dem Oberrhein und dem Erzgebirge sowie im Nordwesten des Landes etwas auflockern. Es bleibt bei Höchstwerten zwischen 18 Grad im Allgäu und 26 Grad in der Lausitz größtenteils trocken.

Bis zum Dienstag sollen Schauer und Gewitter weitgehend abklingen, sagte DWD-Meteorologe Lars Kirchhübel. Während die Experten im Norden mit starker Bewölkung rechnen, soll es in Bayern und Baden-Württemberg vielerorts freundlich werden. Nur im Südosten kann es wieder schauern und gewittern.

Die Temperaturen erreichen 22 bis 27 Grad, am wärmsten wird es im Osten und Südwesten. Auch am Mittwoch bleibt das Wetter wechselhaft: Bei geringer Bewölkung kann bei bis zu 29 Grad die Sonne scheinen, zwischen den Alpen und dem Bayerischen Wald und in der Lausitz erwarten die Meteorologen zum Nachmittag jedoch wieder Schauer und Gewitter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare