1,32 Euro Stundenlohn: Pizzeria-Besitzer verurteilt

+
Wegen Zahlung von sittenwidrigen Dumping-Löhnen hat das Arbeitsgericht Stralsund am Dienstag einen ehemaligen Besitzer einer Pizzeria verurteilt.

Stralsund - Ein Stundenlohn von 1,32 Euro: Wegen Zahlung von sittenwidrigen Dumping-Löhnen hat das Arbeitsgericht Stralsund am Dienstag einen ehemaligen Besitzer einer Pizzeria verurteilt.

Der Mann muss rund 6600 Euro an die Arge als Behörde zur Betreuung von Langzeitarbeitslosen zahlen, weil er einer Kellnerin, zwei Küchenhelfern und zwei Pizzaboten Stundenlöhne von minimal 1,32 Euro zahlte.

Die verrücktesten Fälle vor dem Arbeitsgericht

Die verrücktesten Fälle vor dem Arbeitsgericht

Damit gab das Gericht einer Klage der Arge zum Teil statt. Die Arge wollte 11 000 Euro von dem früheren Pizzeria-Inhaber einklagen, weil sie den Beschäftigten wegen der niedrigen Löhne diesen Betrag als Aufstockleistungen zahlen musste.

dpa

Kommentare