Tausende Fans trauern in Berlin

+
In der Berliner O2-Arena verfolgten mehrere tausend Fans die Übertragung aus Los Angeles.

Berlin - Mehrere tausend Fans haben sich in der Berliner O2-World-Arena von Pop-Ikone Michael Jackson verabschiedet.

Auf acht Großbildschirmen verfolgten sie die live aus dem Staples Center in Los Angeles übertragene Trauerfeier für den King of Pop. Während sich einige Fans von den Rängen erhoben und die Auftritte von Stars wie Stevie Wonder und Mariah Carey bejubelten, kämpften andere in sich versunken mit den Tränen. Erst am Montag hatte der Veranstalter entschieden, Fans die Möglichkeit zu geben, die Live-Übertragung der Trauerfeier in der Arena zu verfolgen. Am Montagabend hatte die Vergabe der insgesamt 10.000 kostenlosen Eintrittskarten begonnen.

“Die ersten 1.000 Tickets gingen innerhalb von zwei Stunden weg“, sagte die Pressesprecherin der Arena, Katharina Telschow. Die restlichen 9.000 Tickets hatten Fans des King of Pop am Dienstagnachmittag ergattern können. Nachdem sich anfangs bis zu 200 Meter lange Warteschlangen gebildet hatten, ließ der Ansturm etwas nach. Am nahe gelegenen Ostbahnhof gab es einen Schwarzmarkt.

ap

Kommentare