Steven Spielberg kann nicht ohne ...

+
Steven Spielberg kann nicht ohne Filme

Paris - Steven Spielberg (64) hat gestanden, ohne was er nicht existenzfähig wäre. Doch es gibt Beschränkungen für seine Leidenschaft. Außerdem sprach er über eine "innere biologische Indiana-Jones-Uhr."

Regisseur Steven Spielberg (64) kann sich ein Leben ohne den Film nicht vorstellen. “Ich wüsste gar nicht, wie ich ohne das Filmemachen existieren sollte“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa am Sonntag in Paris. “Ich liebe es einfach, Seemannsgarn zu spinnen. Egal ob ernste historische Stoffe oder große Unterhaltungsstreifen wie jetzt “Tim und Struppi“. Seit ich 12 Jahre alt war, habe ich Filme gedreht, damals noch auf 8-mm.“

Die große Oscar-Nacht 2011

Die große Oscar-Nacht in Hollywood

Die größte Beschränkung für die Arbeit komme von seiner Familie. “Die hat bei mir oberste Priorität. Wenn meine Familie mich braucht, kriegen sie von mir so viel Zeit wie sie wollen. Dann müssen die Filme warten.“ Sonst sieht der Starregisseur, dessen neuer Film “Tim und Struppi“ am Wochenende in Brüssel und Paris vorgestellt wurde, keine Einschränkungen. “Also wenn ich einen Film machen möchte, dann mach ich ihn auch. Diese Freiheit habe ich seit dem Erfolg mit “Der weiße Hai“.“

In der “Indiana Jones“-Reihe könne es womöglich bald eine Fortsetzung geben, verriet Spielberg. Wie es weitergehe, entscheide Produzent George Lucas. “Er hat da so eine Art innere biologische Indiana-Jones-Uhr. Momentan ist er, glaube ich, bereit für einen fünften Film. Und wenn die Uhr endgültig klingelt, dann bin ich als Regisseur sofort dabei.“

dpa

Kommentare