Stefan Raab sucht 2011 eine neue Lena

+
Will 2011 wieder den deutschen Teilnehmer für den Eurovision Song Contest finden: Moderator Stefan Raab.

Hamburg - "Unser Star für Oslo"mit Lena-Meyer-Landrut als Siegerin war für Stefan Raab, ProSieben und die ARD ein riesengroßer Erfolg. Kein Wunder, dass die Fortsetzung folgt...

Der TV-Entertainer Stefan Raab und die ARD wollen angesichts der Chart-Erfolge von Lena Meyer-Landrut weiter zusammenarbeiten. “Endlich mal eine Koalition, die hält, was sie verspricht“, sagte Raab am Donnerstag. NDR-Intendant Lutz Marmor pflichtete ihm bei: “Die Kooperation ist unabhängig vom Ergebnis in Oslo ein so großer Erfolg, dass sich die Fortsetzung lohnt.“

Lena nackt - als Komparsin im Pool

Lena nackt - als Komparsin im Pool

2011 soll Raab im Ersten und auf ProSieben erneut den deutschen Teilnehmer für das Internationale Finale des Eurovision Song Contest suchen. Wann genau die Shows laufen sollen, werde noch entschieden. Über die Möglichkeiten, sich für “Unser Star für 2011“ zu bewerben, werde rechtzeitig informiert.

Lena Meyer-Landrut im Porträt

Unser Star für Oslo! Lena Meyer-Landrut im Porträt

TV-Vorstand Andreas Bartl von der ProSiebenSat.1 Group bestätigte die Zusammenarbeit. Mit “Unser Star für Oslo“ habe Raab wieder einmal gezeigt, dass er der innovativste Fernsehmacher dieser Zeit sei. “Deswegen kann es für uns nur heißen 'Never Change a Winning Team'“, sagte Bartl.

“Anders als der DFB machen wir schon vor der Meisterschaft klar, wie es weitergeht“, sagte NDR-Intendant Lutz Marmor. “Die Kooperation ist unabhängig vom Ergebnis in Oslo ein so großer Erfolg, dass sich die Fortsetzung lohnt.“ Andreas Bartl, TV-Vorstand der ProSiebenSat.1 Group, fügte an: “Gemeinsam werden Stefan Raab, ProSieben und Das Erste auch 2011 beweisen, dass man mit Qualität Menschen begeistern kann.“

dpa

Kommentare