Seltsame Methode gegen royalen Stress

So ungewöhnlich entspannt sich Prinz William

+
Prinz William entspannt sich am besten bei Büffel-Geräuschen aus dem afrikanischen Busch

London - In einem Interview hat Prinz William verraten, wie er am besten entspannt. Und soviel sei verraten: Die Methode des 31-Jährigen hat nichts mit einer Tasse Tee oder einem heißen Bad zu tun.

Nach einem langen, stressigen Tag gibt es viele Möglichkeiten, sich zu entspannen: Manche nehmen ein heißes Bad, trinken eine gute Tasse Tee oder machen einen Spaziergang. Nicht so Prinz William. Der hat nämlich seine ganz eigene Entspannungstechnik: Der Zweite in der britischen Thronfolge hört sich gerne Tiergeräusche an - bevorzugt solche, die ihn an Afrika erinnern. Das hat der Vater von Prinz George laut der "Daily Mail" jetzt in einem Interview verraten. Mehrere Hundert Sound-Dateien soll er auf seinem iPhone gespeichert haben. Am liebsten hört er das Zierpen der Grillen oder die Laute der Büffel. "Man fühlt sich sofort, als wäre man im afrikanischen Busch. Und es beruhigt mich total", sagte Prinz William.

Die Begeisterung für Afrika habe er von seiner Mutter. "Sie kam oft zurück mit all diesen Geschichten, ganz aufgeregt und voller Begeisterung", erzählte der Prinz. Als kleiner Junge habe er ihre Erzählungen förmlich aufgesogen.

Willkommen kleiner Prinz! William und Kate zeigen ihr Baby

Willkommen kleiner Prinz! William und Kate zeigen ihr Baby

Heute tritt er in die Fußstapfen von Prinzessin Diana: Er engagiert sich als Pate für die Organisation Tusk Trust für den Artenschutz in Afrika.

mm

Mehr zum Thema

Kommentare