„New Moon“: Kreischalarm bei Weltpremiere

New York - Vampire und Werwölfe sind die Stars in New York. Robert Pattinson, Taylor Lautner und Kristen Stewart, die Hauptdarsteller des zweiten Teils der Twilight-Saga „New Moon“, stellten den Film vor.

Das hat es in der dunklen Welt der Vampire und Werwölfe noch nie gegeben. Aber bekanntlich ändern sich die Zeiten. Van Helsing und andere düstere Vampirjäger waren gestern, genauso wie der schlechte Ruf, der ihnen anhaftet. „Twilight“ heißt das Zauberwort, das vornehmlich weibliche Teenager zum Kreischen bringt. Robert Pattinson (Vampir Edward Cullen) ist einer der Hauptgründe, warum die Fans sich nicht mehr fürchten, sondern vielmehr mitzittern, wenn Kristen Stewart (Bella Swan) um ihre große Liebe zu einem Unsterblichen kämpft.

Robert Pattinson schaffte es auf Platz 15 der „Sexiest Man Alive 2009“:

Die Top-Liste der „Sexiest Men Alive 2009“

Auf der Weltpremiere in New York kam es zu einem großen Staraufgebot. Die Hauptdarsteller konnten sich vor den Fans kaum retten. Schon am frühen Nachmittag sammelten sich die ersten unermüdlichen Autogrammjäger am Roten Teppich und harrten geduldig aus.

Am Ende des Abends zählte nur noch eins: Wer gewinnt den Kampf um die hübsche Bella? Wird sie sich dem Werwolf Jacob zuwenden oder die große Liebe zwischen ihr und Vampir Edward gewinnen?

Bilder von der Weltpremiere:

Weltpremiere „New Moon“: Die sexy Vampire sind los

"New Moon": Zweiter Teil der "Twilight"-Saga

"New Moon": Zweiter Teil der "Twilight"-Saga

Tanja Lugert

Rubriklistenbild: © AP

Kommentare