Konstantin Wecker: Das denke ich über das Altern

+
Konstantin Wecker sieht Vor- und Nachteile im Altern

Stuttgart - Konstantin Wecker (64) macht sich Gedanken über das Älterwerden. Der Sänger erklärt, was es für ihn bedeutet.

Liedermacher Konstantin Wecker (64) hat eine gespaltene Meinung zum Älterwerden. “Wenn ich über das Alter nachdenke, wird mir gruselig“, sagte der Musiker den “Stuttgarter Nachrichten“. Allerdings sehe er darin auch Vorteile wie die wachsende Fähigkeit des Loslassens. “Als junger Mann will man nicht loslassen, sondern in Besitz nehmen. Das ist auch richtig so, das gehört zur Jugend. Der Weg ist eben lang, sich zu verändern.“ Wecker ist zurzeit mit seinem neuen Album “Wut und Zärtlichkeit“ auf Deutschlandtournee.

Liebe trotz großen Altersunterschieds

Liebe trotz großen Altersunterschieds

dpa 

Kommentare