Joops Möbel für 2,6 Millionen Euro versteigert

+
Joops teure Möbil: Ein "Boule"-Möbelensemble, bestehend aus einem bananenförmigen Velours-Sofa mit Sessel in Bonbonrosa, einem Paar roter "Boule"-Sessel und einem Holztisch von George Nakashima.

Paris - Wer seine Möbel auf eBay versteigert, kann im besten Fall mit einigen hundert Euro rechnen. Für Mödemacher Wolfgang Joop war die Versteigerung lukrativer: Seine Art-Déco-Kollektion brachte 2,6 Millionen Euro.

Die Versteigerung der Art-Déco-Kollektion des deutschen Modemachers Wolfgang Joop (66) hat mehr als 2,6 Millionen Euro erzielt und lag damit deutlich über den Erwartungen.  Der Schätzwert der 30 Lose, die am Freitag in Paris bei Christie's versteigert wurden, lag bei 1,5 Millionen Euro. Die Art-Déco-Möbel stammen aus der Joop-Villa in Potsdam bei Berlin.

Den Spitzenwert der gesamten Versteigerung erreichte nach Angaben des Auktionshauses ein Champagner-Kabinett von Alexandre Noll (1890- 1970). Das auf 250 000 bis 350 000 Euro geschätzte Möbel wechselte für 757 000 Euro den Besitzer - ein Weltrekord für ein Modell des französischen Designers. Von der Champagner-Bar aus Ebenholz soll es weltweit nur drei Exemplare geben. Joop hatte das ungewöhnliche Teil, das an eine afrikanische Skulptur erinnert, 1991 auf einer Auktion erworben.

dpa

Kommentare