Benefiz-Wettkampf – „Stark fürs Leben-Pokal“ – zum fünften Mal am 22. Oktober in Tangermünde / Bundesverband unterstützt

70 Teilnehmer warten schon auf die Gewichte

+
Für den guten Zweck sollen am 22. Oktober im Hotel „Schloss Tangermünde“ wieder Gewichte gestemmt werden.

xp Tangermünde. Es geht weiter in Sachen der sportlichen Anstrengung für den guten Zweck: Am 22. Oktober, einem Sonnabend, lädt Oliver Beck Kraftsportler aus ganz Deutschland zu seinem Benefiz-Wettkampf – dem „Stark fürs Leben-Pokal“ – im Bankdrücken ein.

Wie jedes Jahr findet das Event im Königin Luise-Saal des Hotels Schloss Tangermünde statt. Die Veranstaltung jährt sich bereits zum fünften Mal und fand von Jahr zu Jahr mehr Zuspruch. 2015 waren es 95 Starter, bisher haben sich für die nächste Aktion 70 Teilnehmer gemeldet. Der „Stark fürs Leben-Pokal“ hat sich in der deutschen Kraftsport Szene fest etabliert und gehört mittlerweile zu den erfolgreichsten Veranstaltungen in diesem Bereich, informieren die Veranstalter stolz. So wurde auch der BVDK (Bundesverband Deutscher Kraftdreikämpfer) darauf aufmerksam und unterstützt in diesem Jahr erstmalig den Benefiz-Wettkampf. „Es macht mich schon sehr stolz, zu sehen, wie dieses Event jedes Jahr gewachsen ist und immer mehr Beachtung findet“, schreibt Oliver Beck der AZ. Damit an diesem Tag möglichst viele Spenden zusammen kommen, sollen wieder viele Kilos gestemmt werden. Denn jedes gedrückte Kilogramm wird in Spendengeld umgemünzt und am Ende des Wettkampfes entscheidet die Gesamtlast aller Teilnehmer über die Spendenhöhe. Und auch eine Tombola soll Erlöse bringen.

Gespendet wird wieder an das Hospiz in Stendal und die Krebsgesellschaft Sachsen-Anhalt, mit der Oliver Beck sehr eng zusammen arbeitet und zum Beispiel das Herzkissenprojekt für Frauen mit Brustkrebs unterstützt. In diesem Jahr wird zudem ein Teil der Spenden an die Familie des kleinen Lucas Paul Ryba gehen, der zurzeit eine Chemotherapie bekommt und nach langer Zeit im Krankenhaus, den Wunsch hat, einfach mal wieder in den Urlaub zu fahren. „Wir möchten ihm und der Familie diesen Herzenswunsch gern erfüllen.“

Für Beck ist es wichtig, allen Unterstützern Dank auszusprechen. Der „Stark fürs Leben-Pokal“ ist ein Gemeinschaftsprojekt, an dem viele fleißige Helfer beteiligt sind. Auch bei seinem Verein, dem TSV Tangermünde möchte sich der Kraftsportler für die Unterstützung bedanken, insbesondere bei Marcel Kujawski. Dass die Altmark immer noch zu einer Hochburg im Kraftsport zählt, zeigt die Teilnahme zahlreicher Athleten aus Stendal, Grieben, Gardelegen und Tangermünde. Mit Ronnie Eberhardt wird auch der Schweizer Meister wieder am Start sein.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Kommentare