Mehrere Baustellen in der Kaiserstadt / Zeitfenster in der Ferienzeit

Tangermünde: Frischekur für Kanäle und Straßen

+
Etappenweise wird derzeit die Hünerdorfer Straße in Tangermünde wieder auf Vordermann gebracht. Sie ist eine wichtige Ausfahrtstraße aus der Innenstadt heraus.

Tangermünde. Es ist Sommer, Ferienzeit – und damit auch Bau- und Sanierzeit. Wie andere Städte – in Stendal werden derzeit zentrale Straßen und Plätze saniert – bekommt das auch Tangermünde zu spüren.

Ab dem 1. August ist der Breite Weg gesperrt.

Bis zum Burgfest Anfang September soll alles neu und fertig sein.

Die anstehenden Baustellen in der Kaiserstadt stehen in der Grete-Minde-Straße und im Breiten Weg an: Die Grete-Minde-Straße soll 2018 grundhaft saniert werden. Schon im Vorfeld gilt es hier aber schon, dringend nötige Reparaturen durchzuziehen und deshalb zu sperren. Vom 1. August bis 5. August sollen diese Arbeiten laut Stadt dauern.

Im Breiten Weg kommt es ebenfalls ab dem 1. August zu einer Sperrung. Laut Michael Classe von der Stadtverwaltung geht es hier um den Einbau zusätzlicher Regeneinläufe von der Straße in den Abwasserkanal – also mehr Gullys. Bis voraussichtlich 10. August ist hier gesperrt.

Beinahe fertig sind die Bauarbeiter mit den Sanierungen in der Langen Fischerstraße.

Im mittlerweile bald dritten Bauabschnitt ist derweil die Hünerdorfer Straße. Bereits seit Mitte Mai wird hier gebaut und es gibt Sperrungen. Etappenweise, Straßenabschnitt für Abschnitt, gehen die Arbeiten hier voran. Der Grund sind laut Mitteilung der Stadt „Rekonstruktionsarbeiten an der Trinkwasserleitung sowie Schadensbehebung am Kanalsystem“. Classe und Stadtwerke-Chef Dietmar Schiess erklären es etwas konkreter: Hausanschlüsse für Trinkwasser werden ausgetauscht von alten Bleileitungen in Polyetylen-Leitungen. Haus für Haus, wie Schiess erklärt. Außerdem gab es am alten Kanalsystem bereits Einbrücke in den Kanal. „Wenn man die Hünerdorfer Straße entlang schaut“, erklärt Classe weiter, „hat man immer wieder kleine Kuhlen in der Straße gesehen“. Das sei das, was man an der Oberfläche von diesen Einbrüchen sieht: Der Boden sackte ab.

In der Neuen Straße werden die Sanierungsarbeiten bald fertig sein. Dann gibt es für Anwohner Parkausweise.

Zu Ende gegangen oder kurz vor der Fertigstellung sind die Maßnahmen in der Mittelstraße und der Langen Fischerstraße. Noch bis zum August wird eine Sperrung wegen Sanierung in der Neuen Straße in Tangermünde andauern. Dort wird bereits seit dem Frühjahr gebaut. Wenn sie fertig ist, gibt es eine Bewohnerparkregelung. Jeder kann mit Parkscheibe eine Stunde parken. Anwohner können mit einem Anwohnerparkausweis frei parken. Anträge gibt es im Ordnungsamt.

All diese Baumaßnahmen massieren sich im Hochsommer: die beste Zeit, denn das Wetter ist günstig für den Bau, außerdem gibt es während der Ferien keinen Schulbusverkehr und generell weniger Verkehr, der behindert werden würde, erklärt Classe die Maßnahmen.

Von Kai Hasse

Kommentare