Sprengung bei Fischbeck: Vorbereitung

1 von 24
Heute sollen zwei Schiffe im Fischbecker Deichloch gesprengt und versenkt werden. Damit soll die Bruchstelle geschlossen werden, durch die seit Montag die ostelbischen Gebiete überschwemmt werden. Dort stehen inzwischen über 20.000 Hektar Land unter Wasser, zahlreiche Orte sind evakuiert, die Stadt Havelberg ist bedroht.
2 von 24
Heute sollen zwei Schiffe im Fischbecker Deichloch gesprengt und versenkt werden. Damit soll die Bruchstelle geschlossen werden, durch die seit Montag die ostelbischen Gebiete überschwemmt werden. Dort stehen inzwischen über 20.000 Hektar Land unter Wasser, zahlreiche Orte sind evakuiert, die Stadt Havelberg ist bedroht.
3 von 24
Heute sollen zwei Schiffe im Fischbecker Deichloch gesprengt und versenkt werden. Damit soll die Bruchstelle geschlossen werden, durch die seit Montag die ostelbischen Gebiete überschwemmt werden. Dort stehen inzwischen über 20.000 Hektar Land unter Wasser, zahlreiche Orte sind evakuiert, die Stadt Havelberg ist bedroht.
4 von 24
Heute sollen zwei Schiffe im Fischbecker Deichloch gesprengt und versenkt werden. Damit soll die Bruchstelle geschlossen werden, durch die seit Montag die ostelbischen Gebiete überschwemmt werden. Dort stehen inzwischen über 20.000 Hektar Land unter Wasser, zahlreiche Orte sind evakuiert, die Stadt Havelberg ist bedroht.
5 von 24
Heute sollen zwei Schiffe im Fischbecker Deichloch gesprengt und versenkt werden. Damit soll die Bruchstelle geschlossen werden, durch die seit Montag die ostelbischen Gebiete überschwemmt werden. Dort stehen inzwischen über 20.000 Hektar Land unter Wasser, zahlreiche Orte sind evakuiert, die Stadt Havelberg ist bedroht.
6 von 24
Heute sollen zwei Schiffe im Fischbecker Deichloch gesprengt und versenkt werden. Damit soll die Bruchstelle geschlossen werden, durch die seit Montag die ostelbischen Gebiete überschwemmt werden. Dort stehen inzwischen über 20.000 Hektar Land unter Wasser, zahlreiche Orte sind evakuiert, die Stadt Havelberg ist bedroht.
7 von 24
Heute sollen zwei Schiffe im Fischbecker Deichloch gesprengt und versenkt werden. Damit soll die Bruchstelle geschlossen werden, durch die seit Montag die ostelbischen Gebiete überschwemmt werden. Dort stehen inzwischen über 20.000 Hektar Land unter Wasser, zahlreiche Orte sind evakuiert, die Stadt Havelberg ist bedroht.
8 von 24
Heute sollen zwei Schiffe im Fischbecker Deichloch gesprengt und versenkt werden. Damit soll die Bruchstelle geschlossen werden, durch die seit Montag die ostelbischen Gebiete überschwemmt werden. Dort stehen inzwischen über 20.000 Hektar Land unter Wasser, zahlreiche Orte sind evakuiert, die Stadt Havelberg ist bedroht.
9 von 24
Heute sollen zwei Schiffe im Fischbecker Deichloch gesprengt und versenkt werden. Damit soll die Bruchstelle geschlossen werden, durch die seit Montag die ostelbischen Gebiete überschwemmt werden. Dort stehen inzwischen über 20.000 Hektar Land unter Wasser, zahlreiche Orte sind evakuiert, die Stadt Havelberg ist bedroht.

Heute sollen zwei Schiffe im Fischbecker Deichloch gesprengt und versenkt werden. Damit soll die Bruchstelle geschlossen werden, durch die seit Montag die ostelbischen Gebiete überschwemmt werden. Dort stehen inzwischen über 20.000 Hektar Land unter Wasser, zahlreiche Orte sind evakuiert, die Stadt Havelberg ist bedroht.

Kommentare