23 Feuerwehrleute kämpfen über zwei Stunden gegen die Flammen

Müll brennt – Autos fangen Feuer: Vermutlich Brandstiftung

+
Autos neben dem Häuschen wurden komplett zerstört oder schwer beschädigt.

Tangermünde. (Update vom 30. Juni, 15.33 Uhr): Die Polizei geht mittlerweile von Brandstiftung aus. Ursprüngliche Nachricht: Rasend schnell hatte sich ein Feuer in einem Müllunterstand in der Mozartstraße ausgebreitet: Um 0.38 Uhr am Mittwochmorgen gingen die Sirenen, die Feuerwehren Tangermünde und Miltern rückten aus zu dem Brandherd in der Kaiserstadt.

Viele Bewohner der Wohnblöcke an der Mozartstraße konnten in der Nacht zu gestern verfolgen, wie das Mülltonnen-Häuschen an der Straße niederbrannte.

Ein Müllhaus stand dort schon unter Vollbrand, als die Feuerwehr kam. Dabei hatte es recht klein angefangen. „Es war erst ein kleines Feuer“, sagt eine Anwohnerin der AZ. Sie habe es aus dem Fenster gesehen und die Feuerwehr alarmiert.

Zur Brandursache laufen noch die Ermittlungen.

Bis die kam, breitete es sich aus: „Es war wahnsinnig schnell ein Riesen-Feuer“, sagt sie. Der Wind stand ungünstig: Es griff auf nahebei stehende Fahrzeuge über. Eines der Autos wurde komplett zerstört, weitere wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Anwohnerin betont: Das Feuer sei definitiv im Müllhaus ausgebrochen. Gestern gab es in der Nachbarschaft Diskussionen, ob das Feuer zuerst an den Autos brannte. 23 Feuerwehrleute rückten aus und löschten das Feuer. Bis 3 Uhr waren die ehrenamtlichen Männer und Frauen im Einsatz. 10 000 Liter Wasser benötigten sie. Vier Zweier-Teams waren unter schwerem Atemschutzgerät im Einsatz, denn brennender Kunststoff sorgte für giftige Gase.

Unter anderem brannte Plastik, weshalb die Feuerwehr mit schwerem Atemschutz arbeitete.

Zur Brandursache laufen die Ermittlungen. Zurzeit ist das Gelände abgesperrt, die Kriminalpolizei ermittelt die Ursache. Stechender Brandgeruch auch Mittags noch zu riechen. Gestern Abend gab die Polizei dazu noch nichts bekannt. Zeugen werden gebeten sich unter (03931) 68 52 91 bei der Polizeidienststelle in Stendal zu melden. Auch bereits am Tag zuvor hatte in Tangermünde Müll gebrannt: An der Ecke Kirchstraße/Reitbahnstraße brannte ein öffentlicher Mülleimer. Sieben Brandschützer in zwei Fahrzeuge rückten aus und löschten das Feuer.

Von Ute Krug und Kai Hasse

Kommentare