Bürger-Café soll öffnen / Bürgermeister hofft auf Überschüsse

Stars bereit fürs Schloss

+
Der Musical-Entertainer Sascha Krebs zeigt laut Andreas Brohm Interesse daran, im Neuen Schloss in Tangerhütte zu wirken. Damit könnten 2016 Musical-Stars in der Tangerstadt auftreten.

Tangerhütte. Das Neue Schloss Tangerhütte soll zu einem kulturellen und touristischen Anziehungspunkt in der Altmark werden. Das will der Tangerhütter Bürgermeister Andreas Brohm.

Er stützt sich auf viele Einwohner, die sich ihm gegenüber immer wieder eine Öffnung des Neuen Schlosses gewünscht hätten. „Als Kommune und Eigentümer der Fabrikanten-Villa wollen wir nun alles dafür tun, das Schloss in Zukunft vielfältig nutzen zu können“, so Brohm.

Zu dem Zweck habe es bereits Gespräche mit Ideengebern gegeben. Erste Konzepte lägen auf dem Tisch. „Der Plan ist, das Neue Schloss sukzessive für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen“, sagte der Bürgermeister.

Die Pläne sind konkret: Ab Ende März bis Anfang Oktober wollen Vereine jeden Sonnabend und Sonntag zwischen 14 und 17 Uhr Kaffee und Kuchen im Neues Schloss anbieten. Auf ehrenamtlicher Basis entstehe so ein Angebot. Die erzielten Überschüsse, die daraus erwartet werden, sollen laut Brohm wieder ins Neue Schloss investiert werden.

Brohm habe sich bereits mit Interessenten aus der Kultur-Szene über Nutzungs-Konzepte ausgetauscht. „Unter anderem konnte ich den Musical-Entertainer Sascha Krebs für das Neue Schloss begeistern“, sagte der Bürgermeister. Er habe Krebs bei der gemeinsamen Produktion des Musicals „We will rock you“ kennengelernt und mit ihm acht Jahre zusammengearbeitet. [...]

Von Kai Hasse

Lesen Sie mehr dazu im E-Paper und in der Printausgabe der Stendaler Altmark-Zeitung.

Kommentare