Freier Eintritt zum Kultur- und Familientag

Festival auf der grünen Wiese: Das kosten die Tickets

Andreas Brohm wirbt für das dreitägige „AltmarkMacher-Festival“ (16. bis 18. Juni), bei dem zwei Tage kostenpflichtig sind.

mei Altmark / Tangerhütte. Noch gut fünf Wochen, dann steigt auf der grünen Wiese das dreitägige „AltmarkMacher-Festival“ im Gartentraum-Park rund um das „Neue Schloss“ in Tangerhütte.

Das Ziel des Festivals, das Signal, dass die Altmark lebens- und liebenswert ist, lassen sich die Veranstalter allerdings einiges kosten: Während der Kultur- und Familientag am Sonnabend, 18. Juni, frei ist, kostet allein das Dabeisein am Welcome-Abend am Donnerstag, 16. Juni (18 bis 23 Uhr) 25 Euro – ein Begrüßungsgetränk und Flying Barbecue sind inbegriffen. Wer nur an den Konferenzen am Freitag, 17. Juni, teilnehmen will, muss 45 Euro bezahlen. Für den Welcome- und Konferenzabend zusammen gibt es ein Kombi-Ticket für 55 Euro. Die Eintrittskarten gibt es ab sofort hier.

Höhepunkte unter den mehr als 30 Programmteilen sind eine Podiumsdiskussion mit Bundes-Bildungsministerin Johanna Wanka sowie ein Vortrag vom Gründer der veganen Supermarktkette Veganz, Jan Bredack.

Nach Angaben von Andreas Brohm, Bürgermeister der gastgebenden Einheitsgemeinde Tangerhütte, soll das Festival dazu beitragen, die Bewohner der Altmark mitein-ander zu vernetzen. Außerdem soll über die Grenzen der Altmark hinaus gezeigt werden, was die Region zu bieten hat. „In der Altmark leben tolle Menschen mit hervorragenden Ideen und Initiativen, leider arbeiten wir noch zu oft nebeneinander her statt miteinander. Und leider wissen viele außerhalb der Altmark nicht von uns und unserer Region. Ich wünsche mir, dass sich das ändert“, sagte Brohm weiter. Das Festival könne dazu beitragen.

Das Programm beinhaltet an drei Tagen vier verschiedene Themenfelder: Wirtschaft und Unternehmen, Natur und Kultur, Erfolg und Karriere sowie Leben in der Altmark. Die Besucher erwarten unter anderem Diskussionsrunden, Workshops, Info-Sessions, Business-Matchings für Start-ups, Jobbörsen für Fach- und Führungskräfte, Werksführungen namhafter Unternehmen, Projektpräsentationen und vieles mehr. Eingeladen sind renommierte Persönlichkeiten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Kultur und Soziales.

Träger des Projektes ist die Regionale Planungsgemeinschaft Altmark, die zwei Agenturen eingebunden hat. Gefördert wird das Festival durch das Land Sachsen-Anhalt über das Programm „Sachsen-Anhalt Regio“.

Kommentare