Die Polizei ermittelt gegen Tierhalter wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Zwei Verletzte durch Hundebisse in Tangerhütte und Stendal

+
Zwei Frauen wurden in Tangerhütte und Stendal von Hunden gebissen.

mei Tangerhütte/Stendal. In Tangerhütte hat ein kaukasischer Schäferhund eine 28-jährige Frau mehrmals in Arme und Beine gebissen. Auch in Stendal ist am Montag eine Frau Opfer eine Hunde-Attacke geworden.

Die Tangerhütterin war am Montag gegen 9.30 Uhr in der Gartensparte an der Schönwalder Chaussee mit ihrem angeleinten Schäferhund unterwegs, als plötzlich ein kaukasischer Schäferhund über den Zaun einer Gartenparzelle sprang und den Hund der Frau angriff. Bei dem Versuch, die beiden Tiere zu trennen, wurde die 28-Jährige mehrmals in Arme und Beine gebissen. Zeugen hörten die Hilferufe und trennten die Tiere mithilfe einer Zaunlatte. Die 28-Jährige wurde in das Johanniter-Krankenhaus gebracht.

In Stendal kam es am Montagabend an der Röxer Straße zu einer Hunde-Attacke. Dort wurde eine 62-jährige Radfahrerin von einem Hund in die Wade gebissen. Die Frau radelte an einer Personengruppe mit mehreren Hunden vorbei, als plötzlich eines der Tiere, ein kleiner Mischling, die Frau anknurrte und nach ihrem rechten Bein schnappte.

Die Polizei ermittelt gegen beide Tierhalter wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Kommentare