19-Jährige leicht verletzt

Zwei Enten verursachen einen Auffahrunfall

+
Eine 50-jährige Renault-Fahrerin bremste, weil Enten die Straße überquerten.

Hassel. Sie watschelten einfach so über die Fahrbahn und verursachten dadurch einen Auffahrunfall. Zu der Kollision kam es heute Morgen gegen 7.20 Uhr auf der Landesstraße 16.

19-jährige VW Fahrerin bemerkte das Abbremsen der 50-Jährigen zu spät und fuhr hinten auf den Renault auf. Sie wurde leicht verletzt.

Weil die Tiere die Fahrbahn überquerten, bremste eine 50-jährige Renault-Fahrerin, die aus Richtung Arneburg kommend in Richtung Stendal unterwegs war, ihren Pkw ab, um einen Zusammenstoß mit den Enten zu verhindern. Eine dahinter in gleiche Richtung fahrende 19-jährige VW Fahrerin bemerkte das Abbremsen der 50-Jährigen zu spät und fuhr hinten auf den Renault auf. Durch den Aufprall wurde die VW Fahrerin leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in das Johanniterkrankenhaus Stendal eingeliefert. Beide Fahrzeuge wurden durch den Zusammenstoß beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Wie es den Enten geht, ist nicht bekannt.

Kommentare