Ex-Ortsbürgermeister kandidiert für die Altmark-Grünen für den Bundestag

Mirko Wolff will nach Berlin

+
Die Landesvorsitzenden Susan Sziborra-Seidlitz und Christian Franke (Mitte) gratulieren Direktkandidat Mirko Wolff.

tje Stendal/Kalbe. Die Altmark-Grünen haben Mirko Wolff aus Kalbe als Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2017 aufgestellt.

Der am Sonnabend in Stendal mit 87 Prozent in der Altmark-Mitgliederversammlung der Bündnisgrünen zur Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 66 (Altmark) als Direktkandidat gekürte Mirko Wolff, will die Bürger „frühzeitig in Entscheidungen und Abstimmungsprozesse einbeziehen“. Der 40-Jährige lebt in Kalbe, wo er Ortsbürgermeister war und für den Landtag kandidierte. Wolff habe angekündigt, sich auf dem Landesparteitag am 22. Oktober um Landeslistenplatz 2 zu bewerben, teilt Sprecher Maik Kolloch mit.

Kommentare