Neun Initiativen im Landkreis werden vom Bund gefördert

Im Landkreis Stendal: Willkommen, Flüchtlinge!

+
Von 14 Willkommens-Projekten landkreisweit kommen neun in den Genuss von Fördergeld.

mei Stendal. Neun Initiativen im Landkreis Stendal, die für Demokratie und Weltoffenheit werben, können jetzt umgesetzt werden: Sie erhalten im Rahmen des Projektes „Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Stendal“ Fördergeld vom Bund.

Ziel der Förderung ist es, die Zivilgesellschaft zu stärken und demokratiefeindlichen Tendenzen entgegenzuwirken.

Gefördert werden: m SG Seehausen (Träger einer Initiative, die sich in der Verbandsgemeinde für eine Willkommenskultur und für die Zuwanderung von Flüchtlingen einsetzt, geplant sind mehrere Veranstaltungen für Flüchtlingskinder). m Förderverein Grundschule Nord Stendal (Begegnungsfest zum Weltkindertag für Kinder und Eltern mit und ohne Fluchterfahrung sowie Anwohner der Schule). m Hort und Kita Arneburg (Musical „4 Farben Land“). m Begegnungstreff „Amicus“ Stendal (Sprachförderung für Flüchtlinge und Begegnungsnachmittage). m Migranteninitiative Stendal (Länder-Abend-Reihe). m Förderverein des Theaters der Altmark Stendal (Aufführung des Stückes „Asylant im Wunderland“). m Kinderschutzbund Stendal (unterstützt Schulen, die erstmals geflüchtete Kinder unterrichten). m Verein „Wir bleiben hier“ Lüderitz (Workshops und Aktionen zur Stärkung der Willkommenskultur und gegen rechts). m Verein „Lebendige Steine“ Stendal (Projekt „Meine Sprache, deine Sprache“ durch Kinder des Kids-Clubs).

Kommentare