Opel fliegt 20 Meter durch die Luft über einen Zaun

Tigra hebt regelrecht ab

+
Der Opel Tigra war von der B 189 abgekommen, 20 Meter durch die Luft über den Maschendrahtzaun geflogen und in einem leeren Wasserrückhaltebecken gelandet.

mei Stendal. Ein Opel Tigra ist Sonntagabend regelrecht abgehoben und 20 Meter durch die Luft über einen Zaun geflogen. Der Unfall passierte gegen 18.30 Uhr auf der B 189 zwischen Groß Schwechten und Neuendorf am Speck.

Dort war ein 55-Jähriger in Richtung Stendal unterwegs, als der Wagen plötzlich zu weit nach rechts geriet, einen Leitpfosten überfuhr und an einer Böschung abhob. In einer Höhe von 2,5 Metern kollidierte der Pkw mit einem Baum und riss einen Ast ab, bevor das Auto über einen Maschendrahtzaun flog und auf dem Boden eines leeren Wasserrückhaltebeckens landete.

Der Fahrer hatte Glück, er wurde leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus nach Stendal. Der Tigra ist Schrott. Feuerwehren aus Groß Schwechten und Peulingen waren vor Ort.

Kommentare