Stendaler attackiert eigenen Vater mit Messer

kah Stendal. Der vermutlich geistig verwirrte Sohn eines Mannes aus Stendal stach am frühen Morgen mit einem Messer auf seinen Vater ein und verletzte sich im Anschluss selbst.

Bei der Rettungsleitstelle ging gegen 05.05 Uhr die Meldung einer Messerattacke in einer Stendaler Wohnung ein. Als wenige Minuten später Polizeibeamte an der Wohnungstür klingelten, öffnete der 57-jährige Geschädigte, der mehrere Schnittverletzungen aufwies. Auch der 29-jährige mutmaßliche Angreifer, der selbst stark blutete, befand sich noch in der Wohnung. Ersten Ermittlungen zufolge brachte sich der Mann die Verletzungen vermutlich selbst mit einem Messer bei. Er wurde vorläufig festgenommen und auf die Intensivstation eines Krankenhauses verbracht. Der 57-jährige Vater musste aufgrund seiner Schnittverletzungen im Halsbereich ebenfalls in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Die Ermittlungen wegen versuchten Totschlags dauern an.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare