Von Woche zu Woche

Wer hat sich das bloß ausgedacht?

+
Die „Grüne Wiese“ Altmark soll noch bekannter werden. Dafür will die Planungsgemeinschaft im Sommer ein eigenes Unternehmer-Festival organisieren – wo, steht noch nicht fest.

„Die Altmark – grüne Wiese mit Zukunft“. Was uns dieser Slogan sagen soll, erschließt sich vielen bis heute nicht. Trotzdem gibt es nun noch einmal 100 000 Euro für die umstrittene Werbekampagne, wie in dieser Woche bekannt wurde.

Ulrike Meineke

80 000 Euro kommen vom Land, 20 000 von den beiden Altmarkkreisen. Gibt es wirklich nichts Anderes, das man mit dem Geld machen könnte? Wenn man das schon hört – „Entwicklung innovativer Kooperationsformen zur Stärkung der Regional- und Standortentwicklung in der Altmark“ – da schreckt schon der Name des Projektes ab. Den können sich nur Schreibtischtäter ausgedacht haben. Wer soll sich das merken? Einmal gehört – da rein, da raus ... Ziel ist es, mit dem Geld heimische Firmen durch Kooperationen mit überregionalen Unternehmen bekannter zu machen. Wenn ein Großunternehmer aus Hamburg von der „Grünen Wiese Altmark“ hört, wird er ganz bestimmt begeistert sein. Wenn er denn angeln gehen will ...

Die „Grüne Wiese“-Kampagne wirbt unter anderem mit dem Slogan „Wenn Sie mal niemanden sehen wollen ...“ Da wird der Hamburger Großunternehmer maximal in die Altmark kommen, um sich vom Stress zu erholen. Auf den Wirtschaftsstandort Altmark zielt „Grüne Wiese“ nun wirklich nicht ab.

Die Idee, mit dem Geld vom 16. bis 18. Juni ein Business-Event mit dem Titel „AltmarkMacher – das Festival für Kooperation und Innovation“ zu veranstalten, klingt auf den ersten Blick gar nicht so schlecht, auch wenn die Schreibtischtäter immer noch nicht erkannt haben, dass sich einfache Titel für solche Veranstaltungen viel besser und schneller einprägen. und damit wesentlich werbewirksamer sind. „Festival für Kooperation und Innovation“ – und das auf der „Grünen Wiese“, wo man angeblich „niemanden sehen“ will ... Aber eines muss man den Initiatoren lassen. Sie haben wenigstens den Bezug zur „Grünen Wiese“ hergestellt, immerhin soll das Festival auf der grünen Wiese, unter freiem Himmel, stattfinden. Doch dann geht es schon wieder in die Hose. Treffen sollen sich dort Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Ja dazu hatten wir doch erst die Neujahrsempfänge! Man kann schon den Eindruck gewinnen, dass man mit den 100 000 Euro ja irgendwas machen muss. Es gibt so viele Messen für regionale Unternehmen, bitte nicht noch eine!

Von Ulrike Meineke

Kommentare