Polizei ermittelt: Ausländer sollen 15- und 17-Jähriger an die Brüste gefasst haben

Sexueller Übergriff: Mädchen in Stendal umringt und begrapscht

+

Stendal. Wie die Polizei mitteilt, wurden am Mittwoch zwei Mädchen (15 und 17 Jahre alt) in Stendal von einer Gruppe Ausländer umringt und begrapscht. Der sexuelle Übergriff ereignete sich im Bereich der Wallanlagen Hartungswall / Nordwall. Die Kripo ermittelt.

Nach bisherigen Erkenntnissen war die 15-Jährige gegen 15.35 Uhr zu Fuß auf dem Nordwall unterwegs, als sie auf die Personengruppe traf. Aus der Gruppe heraus soll sie am Gesäß und an den Brüsten angefasst worden sein. Als eine Frau der 15-Jährigen zu Hilfe eilte, ließen die Täter von ihr ab. Das Mädchen erstattete später gemeinsam mit ihrer Mutter Anzeige im Stendaler Polizeirevier. Bei der Fahndung nach den Tätern trafen die Polizeibeamten auf die 17-Jährige, die gegen 15.20 Uhr auf dem Hartungswall durch vermutlich dieselbe Gruppe gleichartig bedrängt wurde. Die 17-Jährige konnte sich von der Gruppe lösen und flüchten. Bei den Tätern soll es sich um Ausländer mit südländischem Aussehen gehandelt haben.

Die Kripo sucht nun nach Zeugen und Hinweisen und fragt:  Wem ist eine entsprechende Personengruppe an den Wallanlagen aufgefallen? Gibt es womöglich weitere Geschädigte?  Insbesondere die hilfsbereite Frau wird gebeten sich zu melden.

Hinweise nimmt die Polizei in Stendal unter Tel. (03931) 685291 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Kommentare