Lange und Fritz norddeutsche Vize-Meister / Premiere für Tausch und Raths

Rock  ‘n’  Roll an der Spree: Lorbeeren für Altmärker

+
Martin Lange (r.) und Josephine Fritz sowie Arne Tausch und Chelsea Raths haben Sachsen-Anhalt an der Spree würdig vertreten. Erstgenannte haben sich für den Deutschland-Cup qualifiziert.

Berlin / Stendal. Die Freude ist groß. Martin Lange und Josephine Fritz ertanzten sich bei der Norddeutschen Meisterschaft im Rock ‘n’ Roll einen zweiten Platz. Und das auch noch mit einem technisch schwierigen Vortrag, heißt es nach dem Wettkampf in Berlin.

Die Altmärker sind damit für den Deutschland-Cup qualifiziert. Für die jüngeren Arne Tausch und Chelsea Raths war es das erste Turnier in der Juniorenklasse mit Akrobatiken. Sie konnten sich noch nicht im Vorderfeld platzieren. „Die Paare vom Tanzzentrum Stendal zeigten eine tolle Leistung im Teilnehmerfeld von 19 Paaren“, schwärmt Jens Tausch, der Vater eines Akteurs.

Am Wettstreit in der Bundeshauptstadt waren Turniertänzer aus dem norddeutschen Raum von Schleswig-Holstein und sogar weiter bis Sachsen und Nordrhein-Westfalen vertreten. Die beiden Paare aus dem Tanzzentrum Stendal gingen für Sachsen-Anhalt an den Start und vertraten ihr Bundesland würdig. Übrigens: Mitglieder der Tanzschule werden beim Rolandfest im Juni auftreten und Teile ihres Turnierprogramms auf der Bühne zeigen. Tanzfreunde und weitere Interessierte dürfen gespannt sein.

Von Marco Hertzfeld

Kommentare