Nach Trickdiebstahl: Polizei sucht Zeugen

ri Stendal. Erneut gibt es einen Fall von Trickbetrug in der Altmark. Wie der Polizei gestern bekannt wurde, kam es bereits am 22. Dezember zu dem trickreichen Diebstahl in der Stendaler Innenstadt.

Eine Frau sprach vergangenen Montag in der Bruchstraße Personen an und bat um eine Spende. Nachdem sich ein Mann auf einer fingierten Spendenliste eintrug und seine Geldbörse zog, sagte die Betrügerin, dass sie kein Bargeld annehmen würde. Stattdessen umarmte sie das Opfer überschwänglich und verabschiedete anschließend.

Der Geschädigte stellte bei einem späteren Einkauf fest, dass aus seiner Geldbörse mehrere Euroscheine entwendet wurden.

Die Täterin ist laut Angaben des Opfers um die 30 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß und hat dunkle, schulterlange Haare.

Zeugen, die die Betrügerin oder das Geschehen beobachtet haben könnten, werden gebeten, sich im Polizeirevier Stendal unter Tel. 03931 685 291 oder in jeder anderen Dienststelle zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare