Landkreis-Umfrage läuft noch dieses Wochenende

Fördergeld zu verplanen: Meinung zur Digitalisierung der Altmark gefragt

+
Unter „Altmark.mitdenken.jetzt“ findet sich im Internet die Umfrage zum Mitentscheiden. Sie läuft noch bis morgen.

Stendal. Die Meinung der Menschen im Landkreis Stendal ist gefragt: Sie sollen Anregungen geben, wie die „Digitalisierung“ – also Technologien und Internet – im Landkreis vorangebracht werden kann.

Denn dafür hat der Landkreis eine Menge Geld zu verteilen durch ein Förderprogramm des Bundes. Das Programm ist für den Landkreis 1,5 Millionen Euro schwer, nennt sich „Land(auf)schwung“ und ist für die Digitalisierung und nachhaltige Siedlungsentwicklung da.

Zum Thema Digitalisierung soll es nun von den Menschen Anregungen geben. Diese Umfrage läuft bereits eine Weile, dieses Wochenende ist noch Zeit, sich zu äußern.

Man wolle die Bürger beim Verplanen des Geldes dabei haben, „um gemeinsam her-auszufinden, was für uns als Landkreis Stendal und Region Altmark wichtig und sinnvoll ist. Sie persönlich wissen besser, was wir brauchen und welche Projekte in unserer Region eine höhere Lebensqualität versprechen“, meint Landrat Carsten Wulfänger zu der Umfrage. Die Menschen würden so helfen, die Prioritäten richtig zu setzen.

Die Umfrage findet sich im Internet unter „altmark.mitdenken.jetzt“. Dort wird das Projekt auch nochmals beschrieben. Die Erkenntnisse aus der Umfrage werden dann bis zum 17. Juli zusammengefasst. Alle Teilnehmenden, die sich auf der Webseite mit ihrer Email-Adresse anmelden, können an der Analyse der Antworten mitwirken und so aktiv die Ergebnisse mitgestalten, verspricht der Landkreis auf der Internet-Seite.

Bisher hat der Landkreis 80 eingesandte Antworten. Ganz zufrieden ist man im Landratsamt damit noch nicht. Also ist jeder noch dieses Wochenende (bis einschließlich Sonntag) eingeladen und aufgerufen, seine Meinung darüber, wo im Bereich Digitalisierung investiert werden müsste bzw. sollte, mitzuteilen.

Von Kai Hasse

Kommentare