Buntes Programm beim zweiten Sommerfest in Eichstedt / DJ, Kindertagesstätte und Skatrunde begeistern

Langstrumpf gibt den Takt beim Kreistanz an

+
Die Mädchen und Jungen der Kita „Villa Kunterbunt“ unterhielten mit ihrem getanzten Programm.

ban Eichstedt. Mit „Jugendliebe“ von Ute Freudenberg sang sie sich in ihre Herzen. Jutta Völzke aus Eichstedt wurde vom Publikum gebeten, etwas live zu singen. Eigentlich war sie nur Gast bei der zweiten Auflage des Sommerfestes von Eichstedt.

Beim Open Air war am Sonnabend DJ Kotte hauptsächlich für die Musik verantwortlich, aber auch Caro aus Jarchau coverte bekannte Schlagergrößen, wie zum Beispiel Helene Fischer.

Die Kinder hatte auch auf der Hüpfburg beim Sommerfest Spaß.

Der Wettergott meinte es an den beiden Veranstaltungstagen gut mit der Veranstalterin und Dorfkruginhaberin Susann Baalke. Denn das Fest fand am jüngsten Augustwochenende unter freiem Himmel statt. Vor allem der Sonntag begeisterte die Gäste.

DJ Kotte legte Samstagabend auf. Livegesang bot dabei „Caro“ aus Jarchau.

Die Mädchen und Jungen der Kita „Villa Kunterbunt“ stellten ein Programm vor. Leiterin Bettina Gude und Annica Migowski zogen ein mit dem Feuerwehrlied und tanzten anschließend im Takt der Titelmusik von Pippi Langstrumpf im Kreis. Die Zuschauer baten um Zugabe, bei der auch DJ Kotte mitwirkte. Jedes Kind stellte sich zwischendurch am Mikrofon vor mit Namen und Alter. Die Zweijährigen machten sich schon älter und behaupteten, sie wären fünf. DJ Kotte animierte die Mädchen und Jungen am Ende ihres Auftritts, ihre Mütter zum Tanzen aufzufordern, was natürlich in Blitzes Eile auch geschah. So tanzten alle im Kreis nach dem Fliegerlied. Im Anschluss bekamen alle jungen Akteure ein Eis.

Ein Blitzskatturnier stand am Sonntag in Eichstedt vor allem bei den Männern hoch im Kurs. Frank Beust (M.) gewann.

Vor allem die männlichen Gäste machten sich in der Zeit des Frühschoppens ans Kartenspiel. Ein Blitzskatturnier stand hoch im Kurs. Bei dem hatte der Eichstedter Frank Beust die besten Karten in der Hand. Er ging als Sieger vor Andreas Bölke und Eberhard Stockmann aus Arneburg hervor. Für Begeisterung sorgten auch die Frauen der Volkssolidarität mit ihrem Kuchen.

Kommentare