Johanniter-Krankenhaus will Patienten zufriedener machen  /  Schild steht für Keimfreiheit

Klinisch rein: Aufkleber klärt auf

+
„Desinfizierend gereinigt“: Hygienefachkraft Ines Konschake zeigt den neuen Aufkleber. Er wird an Betten und Schränke geklebt.

tje Stendal. Im Johanniter-Krankenhaus gibt es ein neues Projekt, das die Patienten zufriedener machen soll. Jeder Patient erkennt nun sofort bei Aufnahme, dass Bett, Spind und Nachtschrank für ihn gereinigt und desinfiziert wurden.

Der Aufkleber „desinfizierend gereinigt“ wird von einer Servicekraft nach getaner Arbeit angebracht, berichtet Sprecherin Claudia Klupsch.

Der Aufkleber signalisiere die Keimfreiheit der gekennzeichneten Bereiche. „Patienten und Angehörige können durch das Siegel unsere Qualität visuell erfassen. Es gibt ihnen Sicherheit, dass alles gereinigt wurde“, erläutert Hygienefachkraft Ines Konschake. Aber nicht nur die Patienten würden ein beruhigendes Gefühl bekommen. Auch das Personal profitiere, sei doch nun auf den ersten Blick erkennbar, dass der Platz gereinigt wurde und das Bett belegt werden kann. Für das Hygiene- und Qualitätsmanagement des Krankenhauses, für Arbeitsabläufe und Kontrollen sei dies von großem Vorteil.

Die Klinik achte als Mitglied des Netzwerks Hygiene auf die Einhaltung der Standards.

Kommentare