30 Brandschützer im Einsatz

Insel: Entstehungsbrand im Dachstuhl und Glutnester unterm Ziegel

+
Das Ziegeldach des Einfamilienhauses an der Luise-Mewis-Straße in Insel wurde aufgebrochen, um mögliche Glutnester zu sehen.

kr/xp Insel. Brandursachenexperten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen in folgendem Fall übernommen, der sich am Sonnabend im Lauf des Vormittages in Insel ereignete. Die Aktiven der freiwilligen Feuerwehren aus Insel, Stendal und Döbbelin wurden gegen 11.15 Uhr alamiert. 30 Männer und Frauen rückten daraufhin zur Luise-Mewis-Straße in Insel aus.

Aus zunächst unbekannter Ursache kam es im Dachstuhl eines Einfamilienhauses, welches sich in direkter Nachbarschaft des Feuerwehrgerätehauses befindet, zu einem Brand. Atemschutzträger verschafften sich im Inneren des Gebäudes einen Überblick und brachten den Entstehungsbrand laut Polizei schnell unter Kontrolle. Doch auch der Blick von außen nach innen war nötig, um sicher zu gehen, dass sich keine Glutnester mehr in den Dachschrägen befinden. Teile der Ziegel wurden aus diesem Grund aufgenommen. Ein Fahrzeug mit Drehleiter kam dabei zum Einsatz. Gegen 14.45 Uhr konnten die Brandschützer der drei Wehren wieder in die Bereitschaft zurückkehren.

Die Bilanz des Entstehungsbrandes: Personen wurden nicht verletzt. Erste Schätzungen zum entstandenen Schaden gehen von einer Summe von rund 7000 Euro aus.

Kommentare