Auszeichnung als „Top Route“ eröffnet Unternehmern deutschlandweite Werbemöglichkeiten

Elberadweg heimst erneut hohes Lob ein

+
Der Elberadweg im Landkreis Stendal. Radfreundliche Unterkünfte und Einkehrmöglichkeiten in der Nähe können jetzt ins „Elberadweg Handbuch 2017“ kommen.

mei Stendal / Magdeburg. Der Elberadweg ist von Europas führendem Bike- und Outdoor-E-Commerce-Unternehmen „Internetstores“ als Betreiber der Seiten www. fahrrad. de als „Top Radroute“ ausgezeichnet worden.

Damit befindet sich der Radweg jetzt in der „Übersicht der schönsten Radwege in Deutschland“.

Um die Bedürfnisse der Radler besser bedienen zu können, sollten sich Unternehmen, die Radler willkommen heißen und nicht weiter als 2,5 Kilometer vom Elberadweg entfernt liegen, bis zum 19. August bei der Koordinierungsstelle Elberadweg Mitte in Magdeburg melden. Sie können, sollten sie die Kriterien des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) für die „Radfreundlichkeit“ erfüllten, im Marketingpool Elberadweg mitarbeiten und im offiziellen „Elberadweg Handbuch 2017“ dabei sein. Die Broschüre gehört zu den gefragtesten Werbemitteln im touristischen Bereich und wird von Radtouristen als wichtigstes Planungswerkzeug rege genutzt. Es enthält zudem Empfehlungen von derzeit mehr als 500 radfreundlichen Beherbergungsbetrieben und Einkehrmöglichkeiten an der ca. 1200 Kilometer langen Radstrecke.

Die jährlich 260 000 Hefte werden kostenfrei an interessierte Radfahrer verteilt.

Kommentare