Stendalerin findet Luftpost aus tschechischer Hauptstadt

„Ein Zeichen für die Ehe“

+
Diese Karte mit aufgeschriebener Adresse aus Prag fand Sylvia Gohsrich nahe Garlipp.

Stendal. Über 400 Kilometer ist die tschechische Hauptstadt vom altmärkischen Fundort entfernt. Die Stendalerin Sylvia Gohsrich fand in der Nähe von Garlipp drei miteinander verbundene Gegenstände aus Prag.

Ein gelber Ballon, eine weiße Schnur und eine Karte mit schwarzer Handschrift nahm sie mit nach Hause.

Sylvia Gohsrich

Die Internetsuche nach der Bedeutung der Worte lässt erste Vermutungen zu, was den Inhalt betrifft. „Wahrscheinlich hat ein Hochzeitspaar Ballons steigen lassen.“ Nur zwei Tage brauchte das gefundene Exemplar bis in die Altmark. „Ich finde, es ist ein gutes Zeichen für die Eheleute, dass die Karte das stürmische Wochenende so gut überstanden hat“, sagt Gohsrich. Denn gefunden wurde das Material am 26. Juni, dem vergangenen Sonntag. Als Absendedatum ist der 24. Juni, der Freitag, angegeben.

Um den Inhalt der Karte besser lesen und Kontakt zu dem Paar aufnehmen zu können, sucht Sylvia Gohsrich nun nach einem Menschen aus Stendal und Umgebung, der Tschechisch kann. Jene Person melde sich unter der Adresse: kontakt@gohsrich.de

Von Alexander Postolache

Kommentare