Plummus-Fest in der Goldbecker Zuckerfabrik gut besucht

Eichstedter Damen am süßen Kessel siegreich

+
So sehen Siegerinnen aus: Die Damen rund um Evi Walter (2.v.l.) konnten den Wanderpokal an sich nehmen. Mit zum Team gehören Chrstine Walter, Astrid Barschdorf, Ilsedore Schwedler, Petra Völz und Kerstin Mattis.

Goldbeck. „Wir haben synchron mit ganz viel Liebe gerührt“, verrät Evi Walter vom Eichstedter Siegerteam das Geheimnis ihres Erfolges beim Plummus-Fest in der Goldbecker Zuckerhalle. „Und wir haben eine geheime Würzmischung“, so eine Mitstreiterin aus Walters Reihen.

Um das beste Mus aus der Pflaume kämpften am Wochenende insgesamt sechs Teams aus der Altmark. Anders als in den vorherigen Jahren wurde diesmal jedoch lediglich der Sieger ermittelt. Um ein allzu großes Konkurrenzdenken zu vermeiden, wurde auf die nachfolgenden Platzierungen verzichtet, hieß es vonseiten des Veranstalters.

Gespannt verfolgen einige Teilnehmer, wie das frisch abgefüllte Pflaumenmus von Zuschauern verkostet wird.

Doch kein Grund für die übrigen Teams aus Bertkow, Goldbeck, Rohrbeck, Königsmark sowie „Team Pink“, ein gemischtes Team, sich angesichts dieses Ergebnisses zu grämen. Denn den ausgewählten Zuschauern, die als Juroren zur Verkostung herangezogen wurden, fiel die Auswahl deutlich schwer. Für die fleißigen Mus-Herstellerinnen aus Eichstedt steht fest: „Im nächsten Jahr sind wir auf jeden Fall wieder mit dabei.“

Von Mike Höpfner  

Vor dem Wettkampf wurde das Mus in Gläser abgefüllt.

Kommentare