Rechte Kundgebung am Winckelmann-Platz in Stendal

Demo ohne Störungen

+
Zu einer rechten Kundgebung erschienen am Samstag Teilnehmer aus mehreren Bundesländern in Stendal.

kr Stendal. Etwa 80 bis 100 Anhänger der rechten Szene versammelten sich am Samstagnachmittag am Stendaler Winckelmannplatz zu einer Kundgebung. Sie reisten aus mehreren Bundesländern an und erschienen Fahnen schwenkend.

Bei ihrer Ankunft gaben sie Parolen aus wie „Hurra, wir sind Deutsche“ oder „Deutschland Hooligan“ von sich. Der strömende Regen hielt sie nicht von ihrer ihre Kundgebung ab. Der Veranstaltungsredner forderte „Merkel muss weg“ und den sofortigen Austritt aus der EU. Die Kundgebung wurde von zahlreichen Polizeibeamten bewacht. An der Marienkirche hingen Transparente für Solidarität, die das lokale Bündnis „Herz statt Hetze“ am Vortag der Kundgebung in Handarbeit hergestellt hatte. Die Versammlung unter dem Motto „Für ein freies und souveränes Deutschland“ mit anschließendem Aufzug verlief nach Auskunft der Polizei störungsfrei.

Kommentare