28-jähriger Tangermünder fährt durch Zäune und gegen Ampel

Crash-Tour durch die Innenstadt

+
Am Wagen des 28-Jährigen entstand Totalschaden.

kah Stendal. Verwüstung hinterließ am Sonntagmorgen ein 28-jähriger Renault-Fahrer aus Tangermünde bei der Moltkestraße. Von der Stadtseeallee kommend bog er rechts in die Moltkestraße ab, kam aber von der Straße ab und durchbrach einen Holz- und einen Metallzaun.

Noch mit einem Metallpfahl am Auto hängend, fuhr er weiter die Moltestraße entlang und krachte dann gegen eine Ampel bei der Ecke Frommhagenstraße/Grabenstraße. Der Metallpfahl blieb liegen, der Mann fuhr noch mehrere Straßen weiter bis zum Netto-Markt beim Nachtigalplatz. Dort parkte er. Er konnte ermittelt werden. Ein Atemalkoholtest zeigte 1,56 Promille. Der Mann blieb unverletzt.

Kommentare