Hochschule bietet ab Oktober vier Semester „Kinderrechte“ an / Bundesweit einmalig

Bundesweit einzigartiges Studium

+
Wer „Kinderrechte“ in Stendal studiert hat, kann bei Kinderrechtsorganisationen, als Aus- und Weiterbildungsreferent oder im wissenschaftlichen Nachwuchsbereich arbeiten.

Stendal. Die Hochschule Magdeburg-Stendal bietet ab Oktober einen neuen Master-Studiengang an, der bundesweit einmalig ist: Er heißt Kindheitswissenschaften und Kinderrechte.

Das Studienangebot richtet sich an Absolventen mit einem akademischen Abschluss in den Fachrichtungen Kindheits-, Erziehungs-, Sozial- oder Gesundheitswissenschaften sowie Sozial- oder Kindheitspädagogik oder Psychologie. Dieser Abschluss muss mit guten oder sehr guten Leistungen erfolgt sein. Den neuen Studiengang gibt es als Vollstudium (vier Semester) ohne Gebühren und auf dem Bachelor aufbauend in dieser Form nur in Stendal.

Perspektiven für Absolventen gibt es im Bereich der Kinderrechtsorganisationen, der Referententätigkeit für Aus- und Weiterbildung zum Beispiel auch an Fachschulen sowie in der Projektleitung und dem wissenschaftlichen Nachwuchs. Bewerbungen sind bis 15. September möglich.

Kommentare