Vom Sitzelement über Pflanztöpfe, Liegen und Stühle bis zur Fußgängerbrücke ist alles zu haben

Buga-Inventar im Ausverkauf

+
Die Leuchtscheiben aus der Sunart-Installation können schon am letzten Buga-Tag, 11. Oktober, erworben werden.

Havelland. Zehn Millionen Miese hat die Bundesgartenschau (Buga) gemacht, in 17 Tagen ist sie zu Ende.

Lesen Sie auch:

Buga: Zehn Millionen Euro Verlust

Seit gestern preist der Buga-Zweckverband einen Katalog an, in dem das Inventar vom Sitzelement über Pflanztöpfe bis hin zu Container-Einrichtungen und einer kompletten Fußgängerbrücke zum Verkauf angeboten wird. Jeder Interessent kann die Gegenstände kaufen, und zwar schon einen Tag nach Ende der Buga, also ab Montag, 12. Oktober. Der Katalog steht online, ein Bestellformular ist gleich mit abgedruckt.

Auch diese „Kunststoffelemente“ aus einer Kleingartenanlage in Havelberg werden verkauft – das Stück kostet 70 Euro.

Ganze Küchenzeilen werden da angepriesen, außerdem Outdoormöbel oder Metalltische – das Stück für 60 Euro. Runde Sitzelemente kosten dann schon 550 Euro, den Sitzhocker gibts für 40 Euro, rote Kunststoffliegen für 210 Euro. Tiefer in die Tasche greifen muss, wer die Sitzgruppe aus Kunstleder mit drei größeren und zwei kleineren Elementen haben möchte, denn das alles kostet komplett 600 Euro, wird aber auch einzeln verkauft. 15 Doppelschaukelliegen sind nach der Buga zu haben – pro Stück müssen 1000 Euro berappt werden. Auch die 1020 Stapelstühle ohne Lehne sollen unters Volk gebracht werden – pro Stück für 30 Euro. Zehn Euro mehr kostet ein Stapelstuhl mit Armlehne. Gartenbänke, Schilder, ganze Eingangstore, Drehkreuze, Heidekrautwände, Sichtschutz, sogar ganze Pflasterflächen und Holzverschalungen für WC-Container sind ab dem 12. Oktober zu haben, ebenso Pflanztöpfe aller Art, Sitzsäcke, Fahnenmasten, Funkgeräte, Megafone, Garderobenständer und die komplette Havelberger Fußgängerbrücke. Für sie ist der Preis allerdings Verhandlungsbasis.

Der Abverkauf der Sunart-Installation mit Buga-Logo in Premnitz und Rathenow beginnt schon am 11. Oktober um 9 Uhr. Es handelt sich um 200 Leuchtscheiben (pro Stück für 22 Euro zu haben), die in Premnitz in Stäußen aufgestellt sind. Sie haben drei Formen und vier Farben und sind auf Pendelstäben aufgesetzt.

100 Leuchtscheiben in meditativ-violett mit farblichen Akzenten setzen derzeit noch in Rathenow den Buga-Optikpark in Szene und sollen nun auch an den Mann oder die Frau gebracht werden.

Von Ulrike Meineke

Kommentare