Drittes Feuer in Chausseehaus Hassel / Polizei geht von Brandstiftung aus

Brandserie: Zeugen sehen Kinder und Jugendliche

Die Feuerwehren waren schon am Montag und am Sonntag in Chausseehaus Hassel im Einsatz.

kr/tje/dib Chausseehaus Hassel. Zum dritten Mal innerhalb von drei Tagen ist ein Großaufgebot von Feuerwehrleuten aus Arneburg, Hassel und Stendal in Chausseehaus Hassel angerückt. In dem Ortsteil nahe der Landesstraße 16 loderten am Dienstagabend wieder Flammen - dieses Mal auf etwa 100 Quadratmetern Ödland.

Beim dritten Brand in Chausseehaus Hassel waren etwa 100 Quadratmetern Ödland betroffen.

„Es wurden Kinder und Jugendliche an den Brandorten gesehen“, setzt Stendals Polizeisprecher Marco Neiß wegen der Brand-Serie in Chauseehaus Hassel nun auf die Hilfe aus der Bevölkerung.

Der Einsatzort liegt an der Rosenstraße in dem zur Gemeinde Hassel zählenden Ortsteil und befindet sich unweit der Kreuzung, wo die L 16 mit der Kreisstraße 1041 in Richtung Wischer aufeinandertrifft.

Das war bereits der dritte Brand in kurzer Folge. Am Sonntag brannte eine Fläche, die unmittelbar an den gestrigen Brandbereich angrenzt. Am Montag war in einer Scheune Stroh angezündet worden. 

Die Kripo geht von Brandstiftung als Brandursache aus und bittet Zeugen, sich unter Telefon (03931) 685291 im Polizeirevier Stendal oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Kommentare